Unsere Pressemeldung zum Sommerlehrgang

Wenn Eiderstedt japanisch spricht

Sobald man in der Oldensworter Sporthalle wieder Worte hört wie onegai shimasu oder arigato gozaimashita trainieren die Aikidoka auf ihrem Sommerlehrgang. Bereits zum 19. Mal treffen sich die Teilnehmer aus ganz Deutschland und der Schweiz, um sich noch bis zum 27. Juli in dieser japanischen Kampfkunst weiter zu bilden. Der Sensei (japanisch für „Meister“) Duncan Underwood spricht ganz bewusst von Kampfkunst und erklärt die Unterschiede zum Kampfsport: „Sport ist auf siegen und gewinnen aus. Es gibt Regeln, an die sich die Athleten halten müssen - und es gehören auch Techniken und eine gewisse körperliche Fitness dazu. Eine darüber hinausgehende spirituelle Weiterentwicklung ist nicht unbedingt nötig. Natürlich hat Sport auch künstlerische Elemente. Unter Fußballern zum Beispiel gibt es auch Ballkünstler. Aber das ist hier nicht gemeint. Kampfkunst beinhaltet zwar auch diese sportliche Athletik, sie geht jedoch weiter und unterliegt keinem Reglement. Kampfkunst beinhaltet die ganze Größe der Begegnung, ist mehr als das Kämpfen. In der Ganzheit der Begegnung geht es um die Stellung des Menschen in der Welt und dem Zusammenhang zwischen Menschen, Natur und Kosmos, der ganzen dem inne liegenden Spiritualität. Die Menschen, die aus dem kriegerischen Akt und dem reinen Kampfsport eine Kampfkunst machten, hatten alle einen spirituellen Hintergrund oder haben ihn dadurch gefunden. Sie haben tiefe Einsichten über sich und die Welt dabei gewonnen. Kampfkunst ist unmittelbar mit dieser geistigen Beschäftigung verbunden. Früher wie heute.“

In der Tat sieht es sehr kunstvoll aus, wenn sich die Partner im Schwertkampf gegenüberstehen oder einem Angriff mit einem Stock so schnell parieren, das der ungeübte Zuschauer die Bewegungsfolge gar nicht wahrnehmen kann. Doch auch die Verteidigungs-Techniken gegen einen Angriff ohne Waffen sind erst einmal kompliziert und fremd. Es braucht Jahre, um darin eine gewisse Fertigkeit zu erlangen.

Damit auch die spirituelle Seite nicht zu kurz kommt wird zwischen den Trainingseinheiten im Sinne des Zen meditiert.

Onegai shimasu bedeutet übrigens so viel wie „ich bitte höflich um Unterricht“ und wird am Beginn des Trainings mit einer tiefen Verbeugung gesagt. Mit Arigato gozaimashita, einem höflichen Dank, verabschieden sich die Kampfkünstler wieder voneinander.

Urlauber und Einheimische sind herzlich eingeladen, an dem Lehrgang teilzunehmen oder sich diese ungewöhnliche Sportart einmal näher anzuschauen. Trainingszeiten stehen unter aikido-eiderstedt.de

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht unter https://www.nf-palette.de/marktplatz/sport.html

Zurück


Warning: mb_eregi_replace(): mbregex search failure in php_mbereg_replace_exec(): undefined bytecode (bug) in system/modules/core/library/Contao/Search.php on line 239
#0 [internal function]: __error(2, 'mb_eregi_replac...', '/homepages/32/d...', 239, Array)
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(239): mb_eregi_replace('[^[:alnum:]'\\.:...', ' ', 'Unsere Presseme...')
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(267): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}