Wir

Für jeden von uns hat Aikido eine etwas andere Bedeutung. Oder jeder hat oder hatte ein anderes Motiv, um zu trainieren. In ihrer Gesamtheit bilden alle diese Motive eine Einheit:

„Ich trainiere hier, weil die Aikido-Philosophie zu meinem Lebensprinzip geworden ist“ Rainer

„Ich mach Aikido, weil ich schon immer einen Sport gesucht habe, der Budo mit Ki verbindet“ Carin

„Ich wollte Budo ohne Sieger und Verlierer“ Gunnar

Was wird dein Motiv sein?


Unser Sensei ist Duncan Underwood

Seit 1997 leitet Duncan Underwood (5. Dan Aikikai Honbu-Dojo / 4. Dan Daitoryu Aiki Jujutsu Bokuyokan) die Aikido-Gruppe im TSV Oldenswort – im Herzen Eiderstedts hat sich die fernöstliche Kampfsportart also schon etabliert. Duncan Underwood ist Vorsitzender unseres Aikidoverbandes und offizieller Vertreter gegenüber dem Hombu Dojo.

Das sind seine Stationen:

1981-1983   Aikikai Münster

1983-1985   Aikido-Zen Institut Gerd Walter

1985-1989   Aikikai Köln im Dojo Hans Jürgen Klages

(Alles unter Leitung von Asai Sensei)

1989   Eintritt ins Shinki-Rengo-Aikido unter der Leitung von Daishiro Nakajima Sensei

1989-1996   Shinki-Dojo Oberkessach

1997 bis heute Leitung der Aikido-Gruppe und der Shinki Toho Schwertschule in Oldenswort

Wir gehören dem Shinki-Rengo an unter der Leitung von Daishiro Nakajima Sensei.

Unsere Dan-Graduierungen werden vom Honbu Dojo ausgestellt.

Die Kyu-Grade werden verbandsintern vergeben.


Unsere Co-Trainer

Unser Trainer wird durch ein erfahrenes Team unterstützt. Carin Klamberg (3. Dan) und Svenja Clausen (1. Dan) assistieren, so dass Anfänger individuell gefördert werden und immer ein qualitativ gutes Training gewährleistet ist.


Unser Trainer für die Kurzen

Frank Jochimsen leitet das Kindertraining (für Kinder ab 6 Jahre). Trainiert wird jeden Freitag von 17:30 Uhr bis 18:45 Uhr. Aikido für Kinder unterstützt das natürliche Bewegungsbedürfnis, die Techniken stehen noch nicht im Vordergrund. Die Kinder verlieren ihre Angst vor dem Fallen und lernen Bewegungsformen und Koordination. Durch den ganzheitlichen Ansatz des Aikido werden neben den motorischen Fähigkeiten auch Konzentration und Aufmerksamkeit trainiert.

Das Aikido-Training funktioniert bei Kindern genauso wie bei den Erwachsenen nur mit Respekt, Vertrauen und Disziplin. Auch diese Fähigkeiten werden im Training gefördert. Der Blick für die eigene Wahrnehmung wird geschult und das soziale Miteinander trainiert.

Kinder (und ihre Eltern) dürfen gerne einmal vorbeikommen, selber schauen und auch gleich mitmachen; sie sind jederzeit willkommen.